Design | Dornbracht

Never change a classic. Refine it.

Die Evolution des Klassikers TARA zur Tara. – Strategien der Verfeinerung

1992 brachte Dornbracht TARA auf den Markt, eine minimalistische Armatur mit klarer Linienführung – präzise, schlicht und elegant. Das progressive Konzept von sieger design wurde zum Archetypus der modernen Badarmatur, weltweit oft kopiert und mit zahlreichen internationalen Designpreisen ausgezeichnet. 15 Jahre später wurde der Klassiker TARA den ästhetischen Anforderungen und technischen Möglichkeiten angepasst.

TARA hat Geschichte geschrieben. Sie begründete den Ruf von Dornbracht als richtungweisenden Hersteller hochwertiger Armaturen und Accessoires für Bad und Küche. Ausgehend von ihrer Funktion hatte sieger design Anfang der neunziger Jahre eine Form gefunden, die seit Generationen vertraut schien und dennoch neu war: Mit ihrem charakteristischen Kreuzgriff erschloss die Armatur das Bad als ästhetisch gestalteten Lebensraum. TARA entwickelte sich im Laufe der Jahre selbst zum Klassiker. Doch um marktfähig zu bleiben, bedürfen auch Klassiker der Transformation, mitunter auch der radikalen Infragestellung. Grundsätzlicher Neubeginn oder subtile Veränderung im Detail – mit dieser Diskussion begann die Neuentwicklung.

Für Michael Sieger galt es, die Strategie eines neuen Archetypen bzw. einer Produktneuheit gegenüber einer Neuinterpretation der Kreuzgriff-Armatur abzuwägen. Man entschloss sich dazu, den Klassiker nicht zu verändern, sondern zu verfeinern. Die Durchmesser der Griffe und Rosetten wurden reduziert, die Armatur minimal verlängert, so dass sie schlanker, aufrechter und filigraner wirkt, ohne ihren Charakter einzubüßen. Dabei betonen die geschärften Konturen die geometrische, symmetrische und klare Formensprache. Die zeitgemäße Interpretation und Verfeinerung vollzog sich auch im Schriftbild, von der TARA zur Tara.

Produktneuheiten für Waschtisch und Dusche unterstrichen zusätzlich die permanente Evolution des Modells. Beispielsweise die freistehende Tara. Waschtisch-Einlochbatterie sowie die neue Duschstele, die fast bis zur Decke reicht. Mit den Sondereditionen Tara. Black Edition und Tara. White Edition erschien die Armatur auch erstmals in den Oberflächen Schwarz matt und Weiß matt. Nicht zuletzt in zahlreichen technischen Verfeinerungen zeigte sich der Wandel der Tara: Ein Luftsprudler aus Kunststoff sorgt seit 2007 für einen satteren Wasserstrahl.

Picture Copyright: Dornbracht
Photography: Thomas Popinger, Günther Jurczik
Communication Concept, Creation and Architecture for Dornbracht: Meiré und Meiré