prev
next
Design | Duravit

Feine Addition

Mit Happy D.2 Plus entwirft sieger design eine zeitgemäße Programmergänzung für die seit über 20 Jahren erfolgreiche Badserie von Duravit

Happy D. definierte vor zwei Jahrzehnten eine neue Produktgattung in der Sanitärbranche. Seither ist die Serie eines der erfolgreichsten Badkonzepte im Duravit Programm. Die Edition Happy D.2 Plus erweitert die Badlinie um eine verfeinerte Interpretation der etablierten Produkt-DNA, die den Archetyp eines Waschplatzes zitiert.

Die strategische Weiterentwicklung eines Erfolgskonzepts: mit der Serienergänzung Happy D.2 Plus erreichen Duravit und sieger design ein neues Niveau an progressiver Präzision. Die archetypischen, klaren Formen der 1999 vorgestellten und 2013 überarbeiteten Badlinie wurden für eine Auswahl vielfach kombinierbarer Produkte zeitgemäß verfeinert. „Die innovativen Fertigungsmöglichkeiten erlauben heute eine noch präzisere Linienführung“, erläutert Michael Sieger. So entwarf sieger design vier neue Aufsatzbecken, die weiterhin den markanten Rand der erfolgreichen Happy D. DNA aufweisen, jedoch in deutlich schmalerer Ausführung. „Der typische Charakter der Happy D. Designsprache ist geblieben, die Familienzugehörigkeit ist deutlich“, so Michael Sieger.

Für die Aufsatzbecken gestaltete sieger design neue grifflose Möbelelemente, die mit ausschließlich horizontalen Fugen minimalistisch und damit zeitgemäß anmuten. Charmante, weiche Eckverrundungen zeichnen die präzise Linienführung der Waschtischunterbauten und Hochschränke von Happy D. Plus aus. „Die Möbel bringen Eleganz ins Bad und strahlen eine hochwertige Wohnlichkeit aus“, so Christian Sieger. Zwei Spiegel mit solitärem Charakter und integrierten, technisch innovativen Lichtfunktionen ergänzen die Serie weiter. Sie lassen sich auch außerhalb des Happy D. Umfelds, zum Beispiel in eklektischen Einrichtungsstilen, einsetzen.

Neben der besonderen Formensprache verstärken neue Oberflächen den Eindruck höchster Präzision und ermöglichen individuelle Kombinationen von Möbel, Konsolenplatte und Keramik. Insgesamt wurden elf Korpus-Oberflächen definiert, Becken, WC und Bidet sind in Weiß oder Anthrazit matt erhältlich. Aufsatzschalen sowie Badewannen, ob frei stehend oder als Wandversion, setzen zudem in der neuen Bicolour-Variante – innen Weiß und außen Anthrazit – kontrastreiche Akzente. Mit der fein abgestimmten Auswahl an Oberflächen und Farben eröffnen Duravit und sieger design neue Gestaltungsoptionen für die Badeinrichtung.

Concept & Picture Copyright: sieger design
CGIs by gamut, Münster