prev
next
Design | Duravit

Präzision kreiert Emotion

Die progressiv-markante Formensprache und eine bisher unerreichte Fertigungspräzision zeichnen die von sieger design für Duravit entworfene Komplettbadserie Viu als zukunftsweisend aus

Der sanfte Schwung des Beckens lädt dazu ein, es haptisch zu erleben, und bildet zugleich einen klaren Kontrast zu der Strenge und Geradlinigkeit der Grundform. Die Designsprache von Viu entzieht sich stilistisch gängigen Kategorien. Sie ist eigenständig und vielschichtig, vereint vertraut erscheinende Konturen mit progressiv-futuristischen. Mit geschliffener Keramik und exakter Verarbeitung setzt die Serie auch technisch neue Maßstäbe.

Duravit und sieger design begannen die Entwicklung der neuen Serie mit dem gemeinsam formulierten Ziel, eine eigenständige Badlinie zu lancieren, die weit über bekannte Design- und gängige Fertigungslösungen hinausgeht. „Diese Herausforderung haben wir gern angenommen“, berichtet Michael Sieger. Der anspruchsvolle Entwurf von sieger design forderte schließlich die Produktionsleiter und Techniker bei Duravit, die aktuell mögliche Präzision in der Fertigung an ihre Grenzen zu führen. Insbesondere der c-bonded Waschplatz zeigt, welchen hohen Grad an Perfektion die Designer und Entwickler gemeinsam erreicht haben. Durch die passgenaue Verbindungstechnologie werden das DuraCeram Becken und der metallische Rahmen nahtlos aneinandergefügt, so dass Keramik und Möbel zu einer optischen Einheit verschmelzen. „Die technischen Möglichkeiten werden sicher einen Paradigmenwechsel im Baddesign einleiten. Sie entsprechen den übergeordneten Tendenzen in der Architektur, in der sich vieles von dem ursprünglichen Handwerk zu einer industriellen Vorfertigung entwickelt – mit einem bisher unerreichten Präzisionsniveau“, erwartet Michael Sieger. Trotz der Komplexität und formalen Kontraste wirkt der Viu Waschtisch nicht konstruiert, sondern wertig und elegant. Der ganzheitliche Anspruch von sieger design schlug sich bis ins Detail nieder: die Verkleidung des Beckens auf der Unterseite lässt Anschlussschläuche und aufwendige Technik aus dem Sichtfeld verschwinden.

Zusammen mit dem Möbelprogramm XViu bietet Viu viele Einsatzmöglichkeiten. Becken und Möbel ergänzen sich modular. Die Oberflächen aus Keramik, Glas oder Holz kontrastieren mit den markanten Seitenprofilen aus Aluminium. Spiegel und Spiegelschränke führen diese Formensprache subtil fort und erhöhen mit innovativen Lichtsteuerungen den Komfort.

„Der formal eigenständige Charakter von Viu wird besonders bei dem c-bonded Waschtisch deutlich, der das Centrepiece der Serie ist“, so Michael Sieger. Darüber hinaus ist die solitäre Badewanne des XViu Programms ein weiteres Stilelement im Raum. Hier fasst das präzise Rechteck des Metallrahmens die organische und ergonomische Freiform der Wanne. „Das Design zitiert die klassische frei stehende Badewanne, interpretiert sie neu und verleiht ihr so den objekthaften Charakter eines Möbels“, erläutert Michael Sieger. „Wir sind davon überzeugt, dass Viu mit einer neuen Qualität und innovativen Facetten zukunftsweisend für die Badgestaltung ist“, ordnet Christian Sieger die Serie ein.

Concept & Picture Copyright: sieger design
CGIs by gamut, Münster