Communication | wissner-bosserhoff

Eine Hommage an das Leben

Auszeichnung der Internationalen Kalenderschau 2010 für Porträtkalender zur Alterskultur

Ein Bildwerk, das seinen Respekt zollt: Der Porträtkalender „Hommage an das Leben VI“, konzipiert und gestaltet von sieger design, ist bei der Internationalen Kalenderschau 2010 mit Bronze ausgezeichnet worden. Die Jury des größten europäischen Wettbewerbs dieser Art prämierte den Kalender der wissner-bosserhoff GmbH neben namhaften Gewinnern wie Porsche oder Mercedes-Benz. Anschließend krönte der Japan Calendar Award Sonderpreis das Ergebnis.

„Ich lache mit dir und mit anderen – auf diese Weise lebe ich, und je mehr ich lache, desto länger lebe ich“, meint die betagte wie lebensfrohe Herminia Evangelista Perez. Worte, die den Einstieg dieses Foto-Kalenders und damit einer ungewöhnlichen Bildreise markieren. Im Sinne des Agenturkonzepts für das Unternehmen aus der Pflege- und Gesundheitsbranche wurden ausschließlich Menschen abgelichtet, die das 100-jährige Lebensjahr erreicht oder überschritten haben. Ungewöhnlich ist nicht nur das Alter der Protagonisten, sondern insbesondere die sensible Art, in der sie präsentiert werden: Alle Porträts zeigen die Senioren nicht gebrechlich oder mit einem – in Medienerzeugnissen oft üblichen – Kameralächeln, sondern optimistisch und aktiv, authentisch und natürlich. Dem Fotografen René Schwerdtel gelangen respektvolle Aufnahmen, die erahnen lassen, dass Lebensfreude zum Rezept eines langen Lebens dazugehört.

Die Botschaft und ausdrucksstarken Bilder des Werkes überzeugten die Jury der Internationalen Kalenderschau, die aus über 1.300 Einreichungen die besten 40 für das Jahr 2010 kürten. Damit reiht sich die „Hommage an das Leben VI“ trotz – oder gerade wegen – des aktuellen Themas „Alterskultur“ neben anderen renommierten Gewinnern aus Deutschland und zehn weiteren Ländern ein. Im Austausch mit der Japan Calendar Award Verleihung wurde der Kalender wiederholt ausgezeichnet und mit dem Sonderpreis geehrt. Insgesamt verlieh die japanische Fachjury nur fünf Awards.

Die Internationale Kalenderschau wird vom Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg e.V., dem Graphischen Klub Stuttgart e.V., der Kodak GmbH Stuttgart und dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg veranstaltet. Gesamteindruck und Originalität werden bei der Bewertung ebenso berücksichtigt wie Konzeption, Gestaltung und Qualität der Produktion. Ziel des Wettbewerbs ist es, einen repräsentativen Querschnitt des weltweiten Kalenderschaffens zu präsentieren.