Public Relations | Oeding-Erdel

Der Schlüssel muss ins Schloss

Event auf Schloss Harkotten zum Marken-Relaunch des Juweliers Oeding-Erdel

Der Juwelier Oeding-Erdel aus Münster feierte im November 2014 auf Schloss Harkotten mit rund 250 Freunden des Hauses seine alljährliche Katalogpräsentation, bei der es auch den Relaunch der Marke zu würdigen galt. Mit minutiöser Vorbereitung, einer inspirierenden Gestaltung der Location und einem erprobten Netzwerk von Dienstleistern bewies sieger design die Kompetenz der Agentur in punkto Event.

Bereits zu Beginn der Zusammenarbeit im Frühjahr 2014 war man sich schnell einig: die alljährliche Veranstaltung und Präsentation der neuen Kataloge findet auf Schloss Harkotten statt. Der Architektur und dem Anlass entsprechend, entwickelte sieger design für das Event ein präzises Farb- und Lichtkonzept, das unter anderem einen Neuanstrich diverser Schlosswände erforderte. Arbeiten des Fotografen Christoph Engel, ein wesentliches gestalterisches Moment des Uhrenkatalogs 2015, wurden in einer großzügigen Ausstellung vorgestellt. In diesem Ambiente zeigten Repräsentanten führender Schmuck- und Uhrenmarken ihre Kollektionen natürlich besonders gern.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand an diesem Abend auch ein mit Schloss gesichertes Fahrrad des Münsteraner Partners Studio Brisant. Unter dem Motto „Der Schlüssel muss ins Schloss“ waren als Teil der Einladung Fahrradschlüssel verschickt worden, die beim Einlass gegen Originale eingetauscht werden konnten – und einer passte tatsächlich. Großer Jubel, als der Gewinner endlich feststand. Das Fahrrad, Sinnbild für die Verwurzelung des Juweliers Oeding-Erdel mit der Stadt Münster, ist auch das Grundelement eines der neuen Kataloge. 

sieger design greift bei der Organisation eines solchen Festes auf ein großes Netzwerk an Partnern zurück. So übernahm beispielsweise der Mercedes-Händler Beresa den Shuttle-Service von Osnabrück bzw. Münster nach Harkotten. Und auch das Flying Buffet, die Cocktailbar und der Mitternachtssnack in Form eines Burger Trucks lagen in professionellen Händen. Für ausgelassene Partystimmung und eine volle Tanzfläche sorgte die Münsteraner DJ-Legende Nils Liebich.