Design | Trilux

Circles of Light

Licht & Leichtigkeit – die neue Leuchtenfamilie Polaron IQ von Trilux

Der Kreis verkörpert als Sinnbild einer idealen Ordnung Harmonie und Ausgewogenheit, steht für Unendlichkeit und den Kosmos. Bereits 2006 entstand mit Polaron eine Leuchte, die diese geometrische Form aufnimmt. 2014 folgt Polaron IQ: verfeinert und mit moderner LED-Technik ausgestattet. Dank ihrer reduzierten Gestalt als filigraner Ring strahlt sie nicht nur Leichtigkeit aus, sondern lässt sich auch in jede Architektur harmonisch integrieren.

 

Licht kann Akzente setzen, Orientierung bieten und somit Räumlichkeiten strukturieren. Je nach Intensität und Farbe wird eine beruhigende oder aktivierende Wirkung erzeugt, jedoch auch Unbehagen ausgelöst, wenn es falsch dosiert ist. Für Polaron IQ von Trilux standen Leichtigkeit, Funktionalität und nicht zuletzt Emotionalität im Fokus der Gestaltung.

Die zukunftsweisende LED-Technik ermöglicht es, Leuchten zunehmend filigraner zu entwickeln und bei reduzierten Volumen die Lichteffizienz zu steigern. Auf diese Weise entwarf das Designteam ein nachhaltiges Produktsystem und definierte zwei schmale ringförmige Lichtprofile, die einzeln und paarweise in einer umfangreichen Leuchtenfamilie kombiniert wurden. Dank der Modularität des Systems können verschiedene Varianten zusammengestellt und je nach Raumanforderungen und Anwendungsbereich eine andere Lichtstimmung erzeugt werden. Um die Leichtigkeit zu unterstreichen, wurden zudem zwei neue Produkttypen für Polaron IQ entworfen: eine Anbauleuchte mit einseitiger Befestigung, die das Lichtprofil optisch vor Wand oder Decke schweben lässt, sowie eine Pendelleuchte, deren Stromversorgung über die filigrane Drahtabhängung erfolgt, ohne dass ein visuell störendes zusätzliches Kabel erforderlich ist. 

Je nach Modell strahlt das Licht direkt oder indirekt ab. Bei der indirekt abstrahlenden Variante rückt das Spiel von Licht und Schatten in den Vordergrund. Durch die abgedeckte Stirnfläche wird dieser Kontrast akzentuiert und gleichzeitig der weiche Verlauf der Licht-Aura auf Wand oder Decke betont und eine stimmungsvolle Atmosphäre geschaffen. Das Lichtprofil der zweiten Variante strahlt zu drei Seiten ab und kombiniert direktes, aus der Stirnfläche des Profils austretendes Licht mit einer seitlich abstrahlenden Licht-Aura. So entsteht eine aktive in den Raum ausstrahlende Beleuchtung. 

Polaron – Vom Pantheon inspiriert